“Die große (Freunderlwirtschaft) Chance” auf ORF eins … für Publikumslieblinge

Ich denke diese Show ist jedem ein Begriff, ob schon gesehen oder nicht, ist in diesem Fall nicht wichtig.

Zuerst viel Wirbel um den Skandal, Schlagabtausch zwischen “Sido & Jeannée” (unserer Meinung nach nicht mal den Titel “Skandal” wert, zu sehen ist es hier auf YouTube) – danach noch mehr Wirbel um “Skandal-Rapper” Sido, der eher mit coolen Sprüchen und konstruktiver Kritik punktet als Skandale anbietet und zu guter Letzt noch der für uns schlimmste Skandal überhaupt – Nein, nicht “Conchita Wurst” – sondern das nicht weiterkommen des Megastars “Chiara Kerper“. Nun, für all jene die das 13 jährige Mädchen aus Ebreichsdorf (Niederösterreich) noch nicht gesehen haben, sollten sich dies mal unbedingt anschauen.

Kurz sei noch zu diesem Talent gesagt: Sie spielt seit etwas mehr als einem Jahr (September 2010) Klavier, nimmt erst seit 2009 Gesangunterricht. Im Klartext heißt dies: Sie schreibt Lieder, die einem jeden sicherlich bekannt sind, so um, dass diese Lieder den “Chiara”-Touch bekommen, dem nicht genug, begleitet Sie sich selbst noch auf dem Klavier während Sie natürlich dazu singt. Das nenne ich Talent, damit wird man geboren.

Chiara Kerper als Download auf iTunes
Chiara Kerper – Waka Waka (YouTube)
Chiara Kerper – Tik Tok (YouTube)

 Freitag 21.10.2011 -  die große Chance für Chiara Kerper im 1. Halbfinale der Show
Chiara hat Ihren Auftritt und jeder Zuschauer ist gespannt was kommt. Natürlich wieder ein Klavier auf der Bühne, das Mikrofon für Ihren Gesang und es kann losgehen. Sie singt für uns von Kei$ha – Tik Tok und es klingt wie zu erwarten GRANDIOS! Ein kleiner, aber feiner Star singt für uns Ihre Eigeninterpretation von Tik Tok. Die Zuschauer geben Standing-Ovation und Ihr Auftritt ist für Sie wiedereinmal geglückt. Sogar Sido meint “Du gehörst einfach ins Finale”. Und dann kommt es zur Entscheidung. Es wird nochmal spannend, denn Chiara ist nicht unter die TOP 2 gekommen. Deshalb darf die Jury je einen Schützling zu sich holen und von diesem werden die meisten Anrufe gezählt und entscheiden das Weiterkommen des 3. Finalisten. Trommelwirbel, es wird nochmal so richtig spannend und dann … “THE FREAKS” sind weiter, nun steht es fest, das Akrobatenteam hat es geschafft, vor Marcello, Nicole und …. ganz bitter und für uns nicht nachvollziehbar und daher auch Beitragausschlaggebend “Chiara Kerper”.

Muss man Österreich verstehen?
In dieser Hinsicht können wir Österreich nicht verstehen. Es wurde gevotet für die Inszinierung einer Person die es nicht gibt? Es wurde gevotet für ein Akrobatenteam welches es ein paar mal in Österreich gibt? Aber es wurde nicht gevotet für ein Talent, welches Talent bestätigt und SO kein zweites mal in Österreich aufgefallen ist? Da soll doch Gott nochmal die Welt verstehen. Ein nicht nachvollziehbares Ergebnis einer weiteren Voting Show des ORF. Wären wir die Jury, würden wir, egal welche Gage uns zusteht, die Sendung mit offenen Armen verlassen. Eines wurde jedoch hiermit WIEDER offiziell bestätigt, die sogenannte “Freunderlwirtschaft Österreich” ist vorhanden und tagtäglich, sogar in einer Fernsehshow, präsent. Wir können dazu nur sagen – Österreich wird es in dieser Hinsicht niemals schaffen und das nicht wegen der Jury, der Teilnehmer oder der Sendezeit – nein, es liegt am Management, den Zuschauern und der Freunderlwirtschaft.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>